Skip to main content

Kiddy Guardianfix 3

Hersteller
Installation,
Gewichtsklasse, ,

Kiddy Guardianfix 3 Kindersitz

Heute möchten wir Ihnen ein besonderes Kindersitzmodell vorstellen: Die Rede ist vom Guardianfix 3 des Herstellers Kiddy. Anders als die meisten Kindersitze ist der Kiddy Guardianfix 3 mit einem sogenannten Fangkörpersystem ausgestattet. Außerdem soll der Guardianfix 3 als “mitwachsender Kindersitz” eine große Alters- bzw. Gewichtsspanne abdecken. Doch kann der Sitz sein Versprechen halten? Und wie steht es um die Sicherheit des Kindersitzes? Wir haben für Sie recherchiert und uns umgehört, was die Kunden und der ADAC zum Kiddy Guardianfix 3 zu sagen haben. Verlieren wir keine Zeit: Sehen wir uns diesen Kindersitz nun mal etwas genauer an!





Produktdetails

  • Altersempfehlung: 9 Monate – 12 Jahre
  • Belastbarkeit: von 9 kg bis 36 kg
  • Befestigung: ISOFIX und 3-Punkt Gurt
  • Gewicht: 8 kg
  • Fahrtrichtung: vorwärtsgerichtet
  • Material: Polyester


Wie bereits oben in unserer Einleitung angesprochen, deckt der Kiddy Guardianfix 3 eine große Altersspanne des Kindes ab. Als mitwachsender Sitz können Sie ihn theoretisch ab einem Alter von 9 Monaten bis 12 Jahre benutzen und müssen sich in dieser Zeit keine Gedanken um einen neuen Kindersitz machen. Dies entspricht in etwa einem Körpergewicht von 9 kg-36 kg. Wir empfehlen Ihnen aber, im ersten Lebensjahr Ihres Sprösslings noch eine Babyschale zu verwenden, da durch den rückwärts gerichteten Einbau mehr Sicherheit gewährleistet werden kann.

Richten Sie sich bei der Verwendung des Kindersitzes und der Babyschale auch immer nach dem Körpergewicht und nicht dem Alter Ihres Kindes. Falls Ihr Kind z.B. noch im empfohlenen Alter liegt, das Körpergewicht aber über 36 kg liegt, sollten Sie einen neuen Kindersitz erwerben.

Den Kiddy Guardianfix 3 können Sie im Auto schnell und einfach per ISOFIX installieren. Der Vorteil dabei ist, dass beim Einbau per ISOFIX nur wenig Fehler gemacht werden können und der Einbau schnell vonstatten geht. Falls Sie aber kein ISOFIX im Auto haben sollten, können Sie den Autokindersitz auch per 3-Punkt Gurt im Auto anbringen. Richten Sie sich beim Einbau am besten genau nach der Gebrauchsanleitung. So können mögliche Fehlerquellen bereits im Vornherein minimiert werden. Wir haben Ihnen die Anleitung hier verlinkt.

Die passende Gebrauchsanleitung finden Sie hier





Diese Merkmale bietet der Kiddy Guardianfix 3:

  • Das Fangkörpersystem: Anders als die meisten herkömmlichen Sitze bietet der Kiddy Guardianfix 3 ein spezielles Fangkörpersystem an, welches Ihr Kind schützt. Somit sichert nicht nur ein gewöhnlicher Gurt, sondern der Fangkörper Ihren Sprössling und sorgt dafür, dass er jederzeit im Kindersitz gehalten wird. Das kommt besonders Kindern mit einem Körpergewicht zwischen 9 kg und 18 kg zugute. Ab 18 kg können Sie den 3-Punkt Gurt Ihres Autos zum Anschnallen des Kindes im Sitz verwenden.
  • Mitwachsend: Während andere Eltern nach einem neuen Kindersitz sehen müssen, können Sie den Guardianfix 3 bis zu einem Alter von 12 Jahren (bzw. 36 kg) nutzen. Dieser lange Nutzungszeitraum wird durch eine Verstellmöglichkeit in der Breite und Höhe (14-fach verstellbar) gewährleistet. Damit passt sich der Kindersitz an den Platzbedarf Ihres Kindes an.
  • Flexibel bei der Installation: Normalerweise wird der Kiddy Guardianfix 3 per ISOFIX im Auto installiert. Falls Ihr Wagen aber nicht im Besitz des ISOFIX-Systems ist, stellt das kein Problem dar: Sie können den Kindersitz auch ganz normal per 3-Punkt Gurt im Fahrzeug einbauen.
  • Der Seitenaufprallschutz: Nicht nur Frontunfälle, sondern auch ein Seitenaufprall stellt ein großes Risiko für die kleinen und großen Mitfahrer im Auto dar. Aus diesem Grund hat Kiddy einen Seitenaufprallschutz im Kindersitz verbaut, der auch Honey Comb V2 und Kiddy Shock Absorber genannt wird.
  • Hoher Komfort: Wie bereits erwähnt, schmiegt sich der Guardianfix 3 an die Größe Ihres Kindes an. Darüber hinaus gibt es auch eine verstellbare Fußstütze (5-fach verstellbar), die das Komforterlebnis im Kindersitz noch einmal unterstreicht.





Umgehört: Das halten die Kunden vom Kiddy Guardianfix 3!

Kiddy Guardianfix 3

Was sagen die Eltern zum Guardianfix 3? Wir haben uns umgehört. Zum einen wird der Komfort beim Guardianfix 3 von Kiddy sehr gelobt. Egal, ob der Fangkörper oder die Polsterung des Sitzes: Scheinbar wird hier alles eingehalten, was Kiddy im Bezug auf den Komfort versprochen hat. Oft gibt es bei anderen Kindersitzen von Eltern auch Beschwerden, dass der Fangkörper auf lange Dauer unbequem ist. Dies scheint aber hier nicht der Fall zu sein.

Und auch die Fähigkeit des Mitwachsens überzeugt nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis. Die Eltern loben hier besonders die einfache Anpassung des Kindersitzes an die jeweilige Körpergröße Ihres Kindes.

Kiddy Guardianfix 3 Test

Was haben die Eltern beim Kiddy Guardianfix 3 zu bemängeln? Zum einen wird bemängelt, dass der Einbau per 3-Punkt Gurt sehr schwergängig ist und die Gebrauchsanleitung dafür nicht besonders hilfreich ist. Bei einem Fahrzeug mit ISOFIX sind Sie davon aber nicht betroffen. Außerdem wird bemängelt, dass der Sitz viel Platz (durch seine Bauform mit dem Fangkörpersystem) im Auto wegnimmt.

Und was sagt der ADAC zum Kiddy Guardianfix 3?

Das Testurteil beim ADAC ist mit einer Note von 1,9 insgesamt gut ausgefallen und liegt im oberen Bereich. Besonders gelobt wurde im Test die gute Qualität des Kindersitzes, der stabile Einbau im Fahrzeug und das minimierte Verletzungsrisiko bei einem Seiten- und Frontaufprall. Ähnlich wie auch schon bei den Kunden ist dem ADAC auch die Bedienungsanleitung, der große Platzbedarf und darüber hinaus die etwas eingeschränkte Sicht nach außen negativ aufgefallen.





Fazit:

Guardianfix 3 Kaufen? Oder doch lieber für ein anderes Modell entscheiden? Wenn man den Kiddy Guardianfix 3, die Kundenstimmen und das Testurteil des ADAC ansieht, kann man diese Frage recht zügig beantworten. Der Guardianfix 3 hat im Test und bei den Kunden selbst eine gute Figur gemacht. Es gibt nichts, was einem Kauf im Wege steht. Wir empfehlen Ihnen lediglich, in den ersten 12 Monaten noch eine Babyschale zu verwenden. Ab dem zweiten Lebensjahr stellt der Guardianfix 3 aber einen soliden Begleiter für gemeinsame Reisen im Auto dar.

Eine passende Babyschale finden Sie hier:



Noch nicht fündig geworden?

Vergleichen Sie die Kindersitze Ihrer Wahl mit unserem Produktvergleich!

Finden Sie Ihr passendes Modell mit unserem Produktfilter!

Alle Kindersitze finden Sie hier in der Produktübersicht!

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*